Max – pawprints on my heart

Max ist ein „Findelkind“ und schon als Jungund in einem Tierheim im rumänischen Brasov gelandet. Die Tierschützer vom bmt haben ihn vor vier Jahren dort herausgeholt und damit wohl vor dem sicheren Tod bewahrt. Die Tasache, daß wir sonst nichts über Max´Vorleben wissen, treibt mich heute noch manchmal um. 

Wenn er beispielsweise panisch auf Schüsse reagiert, frage ich mich: Wurde Max von seinem Herrn „entsorgt“ weil er nicht zur Jagd taugte? Hat man ihn geschlagen? Mußte er hungern? Oder ist er einer netten Familie weggelaufen, die ihn jetzt schmerzlich vermißt? Wir werden es nie erfahren….

Seit vier Jahren lebt Max nun bei und mit uns. Heute ist er – soweit man das aus menschlicher Sicht zu beurteilen vermag – ein fröhlicher, ausgeglichener, verträglicher Hund. Doch wenn er mal wieder panisch auf Schüsse reagiert oder Angst vor der Fellbürste hat, frage ich mich, was unser Mäxle wohl schon so alles erlebt hat….

Nur Hundebesitzer können wohl nachvollziehen, wie einem das Herz aufgeht, wenn so eine kleine Fellnase dich anstupst, um seine Streicheleinheiten einzufordern…. das sind einfach „pawprints on my heart“….

… und damit unser kleiner Sonnenschein Kiri nicht unterrepräsentiert ist, hab ich aus dem „Max“-LO kurzerhand ein Doppel-Layout gemacht…

Dieser Beitrag wurde unter Hunde, Layouts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Max – pawprints on my heart

  1. Daphne schreibt:

    Was ne süße Fellnase! Wirklich ein gelungenes Layout – die Farben passen wirklich perfect!
    Wir haben „nur“ Katzen, aber auch bei unseren wissen wir nicht genau, wo sie herkommen und was sie schon alles erlebt haben! Findus z.B. hat panische Angst vor Plastiktüten und Klebeband….
    Liebe Grüße von der Insel von Daphne

    • scrapissima schreibt:

      Bei „Plastiktüten und Klebeband“ kommen mir ganz fürchterliche Gedanken…. vielleicht ist es besser nicht zu wissen, was die armen Tiere schon so alles mitgemacht haben, Daphne… Aber ich bin sicher, bei Euch geht es den Samtpfoten jetzt gut…

      • Daphne schreibt:

        Ahh.. ich mag keine Gedanken an den Zusammenhang zwischen den zwei obigen genannten Gegenständen herstellen…. beim Klebeband allerdings ist es die Tatsache, dass es kleben bleibt am Fell und er es nicht abbekommt. Da macht der dann immer Bocksprünge und flüchtet 😉
        Und du hast heimlich noch ein zweites TOLLES LO dazugezaubert – das von Kiri! Haste die beiden auch zum Photoshooting geschickt?! Sehen richtig chic aus! xxx

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s