Blümchen selbstgemacht

Elena hat im Forum der Scrapbook-Werkstatt zum Basteln von Taschentuch-Blümchen aufgerufen. Mangels Papier-Taschentüchern hab ich weißes Seidenpapier verwendet, und die Entstehungsweise unterscheidet sich ein bißchen von Elenas Tutorial. Aber das Ergebnis kann sich doch sehen lassen, oder?

  

    

Kurz-Anleitung: 10 bis 12 Lagen Seidenpapier ca. 7×7 cm groß übereinanderlegen. Auf der obersten Lage mit Bleistift einen Kreis vorzeichnen. In die Mitte ein Loch durch alle Lagen pieksen und mit einem Brad zusammenhalten. Dann den Kreis ausschneiden. Wenn sich die einzelnen Lagen dabei ein bißchen verschieben und nicht alle Kreise exakt rund sind, macht das nichts. Anschließend das Brad entfernen und die Lagen einzeln mit Farbe besprühen. An der Luft trocknen lassen oder – wem das zu lange dauert – mit dem Embossing-Tool trocknen. Die trockenen Kreise einzeln vorsichtig zusammenknüllen und wieder auseinanderfalten. Anschließend die Kreislagen aufeinanderlegen und mit einem Brad zusammenhalten. Zurechtzupfen und das Blütenzentrum mit Schmucksteinen verzieren…. Bei meinen Blümchen hab ich jeweils drei bis vier Kreislagen in drei verschiedenen Durchmessern übereinandergesetzt.

Hört sich vielleicht kompliziert an, aber es ist wirklich ganz einfach!!!

Dieser Beitrag wurde unter Material veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s