Erste „digitale“ Gehversuche

Immer wieder sehe ich in der letzten Zeit, dass sich auch passionierte Papier-Scrapbooker mit der digitalen Spielart des Scrappens auseinandersetzen und sich zunehmend auch renommierte Hersteller dem Digitalen Scrappen öffnen.

Nun bin ich ja eigentlich niemand, der gleich jedem Trend hinterherrennen muss. Aber der Gedanke, „mal auf die Schnelle“ kreativ werden zu können (ohne gleich das ganze Arbeitszimmer in ein kreatives Chaos zu verwandeln), der hat schon was….  Und: wäre es nicht toll, wenn man seine Scrapwerke duplizieren und sie so beispielsweise als Fotobuch gleich mehrfach verschenken könnte? Zugegeben, das hat durchaus einen gewissen Reiz. Andererseits: Sitze ich beruflich nicht schon lange genug vor dem Computer, will ich mir die nicht unbedingt gesundheitsfördernde Bildschirmarbeit in meiner Freizeit auch noch antun? Reichen meine (doch eher rudimentären) Kenntnisse in Bezug auf Fotobearbeitung überhaupt aus, um etwas halbwegs Passables zustande zu bringen? Man müsste es halt einfach mal probieren…..

Nun bin ich gestern beim Surfen durch meine Lieblingsblogs bei  Janna Werner   vorbeigekommen.  Am besten, ihr hüpft mal selber zu ihr rüber und seht euch  an, was für tolle Werke bei ihrem „mit-dem-kleinen-Zeh-ins digitale-Scrapbooking-Tauchen“ herausgekommen sind. Das hat mich schon sehr begeistert…

Ganz im „Feuer- und Flamme-Modus“ hab ich mich also schnurstracks in die Welt des digitalen Scrapbooking begeben. Das riesige Download-Angebot erschlägt einen erstmal – und ich mußte mich beim Anblick der vielen umfangreichen Digi-Kits schon sehr zügeln, um nicht gleich alles wahllos in meinen Warenkorb zu packen. Gar nicht so einfach, wenn die schönsten Papierchen und Embellishments nur einen Klick weit entfernt sind….. Allerdings habe ich ein bißchen unterschätzt, wieviel Zeit allein schon für das Suchen nach dem „ultimativen“ Kit draufgeht….

Die Entscheidung für das Minty Sweet Kit von Christine Gundersen (hier) war dann auch eher spontan, weil ich vom vielen Blättern in den Shops irgendwann genervt war und endlich mit meinem ersten Digi-Layout  loslegen wollte.

Das Kit runterzuladen und die Files zu entpacken funktionierte problemlos. Meine try-and-error Versuche in Photoshop Elements möchte ich Euch an dieser Stelle jedoch ersparen. Wie bei jeder Software gehört halt ein gewisses Maß an Übung (und Geduld!!!) dazu, bis man das Feintuning beherrscht. Trotzdem hat es besser geklappt als ich erwartet habe, wenngleich ich an der Filigran-Technik sicher noch feilen und mir die Möglichkeiten in Photoshop erst noch erarbeiten muss…

Und während ich Euch jetzt hier meine Erstlingswerke zur (wohlwollenden) Begutachtung dalasse, verschwinde ich für ein entspannendes Nickerchen auf dem Sofa, denn heute kann das lästige Aufräumen nach dem Scrappen ja getrost entfallen…..

Kiri-digital2

 

Kiri_digital1

Dieser Beitrag wurde unter Digi-Scrapbooking veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Erste „digitale“ Gehversuche

  1. Janna schreibt:

    Oh ich glaub mein vorheriger Kommentar wurde verschluckt 😉 Das Hundefoto ist klasse und es ist toll, dass man zB einfach den Hintergrund beim Digiscrappen ändern kann, ohne dass etwas kaputt geht.

    • scrapissima schreibt:

      Da stimm ich Dir zu, liebe Janna … und man kann seine einmal runtergeladenen Lieblingspapiere und Embellishments endlos oft verwenden, zerschnippeln, in den Papierkorb werfen, ohne daß einem jemals der Vorrat daran ausgeht…. das hat aber auf der anderen Seite auch irgendwie was „Inflationäres“…..

  2. Frl. Pilzrausch schreibt:

    Supi geworden! Und das Foto ist so Zucker! *schmelz* Ich finde zwar auch, dass das Digiscrappen (und der Umgang mit den dazugehörigen Programmen) sehr gewöhnungsbedürftig ist, aber wenn man es mal ein paar mal gemacht hat – dann läufts 🙂
    Ganz wunderbar was du gewerkelt hast!
    Ein lieber Herzensgruß
    vom
    Fräulein Pilzrausch

  3. Sandra schreibt:

    Das Layout ist dir gut gelungen. Wuff, süßes Foto :). Liebe Grüße von Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s